Kunsttannen werden Jahr für Jahr immer beliebter in deutschen Haushalten - warum das so ist und wie ein künstlicher Tannenbaum so lange wie möglich erhalten werden kann, erfahren Sie hier.

Welche Arten künstlicher Weihnachtsbäume gibt es?

Der Großteil der künstlichen Weihnachtsbäume wird aus 2 verschieden Materialien gefertigt: Entweder PVC Folienschnitt oder Polyethylen bzw. Spritzguss. Diese unterscheiden sich vor allem in Qualität, Aussehen und Preis. Während Folienschnitt Bäume zwar günstiger sind, sehen Spritzguss Bäume wesentlich echter und natürlicher aus. Des Öfteren werden deshalb auch Mischkonstruktionen verwendet, bei denen der weniger sichtbare Stamm aus Folienschnitt besteht, wohingegen die Nadeln und Zweige aus hochwertigem Spritzguss gemacht sind.

Die Vorteile künstlicher Weihnachtsbäume im Überblick

Es wird oft bemängelt, dass künstliche Tannenbäume Nachteile wie den fehlenden Duft oder die natürliche Farbe gegenüber echten Bäumen hätten. Jedoch bieten künstliche Bäume auch eine Vielzahl an Vorteilen, die immer mehr Menschen zum Kauf überzeugen.

Die künstliche Tanne ist günstiger auf lange Sicht

Obwohl ein künstlicher Baum in den meisten Fällen teurer ist als ein echter, rechnet sich die Anschaffung nach einiger Zeit, da er nur einmalige Anschaffungskosten mit sich bringt, wohingegen ein echter Baum jährlich aufs Neue bezahlt werden muss.

Weniger Stress in der Vor- und Nachbereitung in der Weihnachtszeit

Des Weiteren ist die künstliche Alternative mit wesentlich weniger Stress und Aufwand verbunden, sowohl vor als auch nach Weihnachten. Während ein echter Baum mühsam mit dem Auto oder gar noch komplizierten transportiert werden muss und dabei überall Nadeln hinterlässt, kann der künstliche Weihnachtsbaum einfach aus dem Keller oder dem Abstellraum geholt werden und ohne Nadelverlust aufgestellt werden. Außerdem kann er nach dem Fest einfach wieder verstaut werden und muss nicht auf die Straße geschleppt werden.

Weniger Gefahren mit der künstlichen Tanne

Ein weiterer Punkt, der für künstliche Bäume spricht, ist, dass sie im Vergleich zum echten Baum so gut wie nicht entflammbar sind. Dies ist insbesondere von Vorteil bei Baumkerzen und einem Haushalt mit Kleinkindern oder Haustieren.

Die Umweltfreundlichkeit eines künstlichen Weihnachtsbaums

Ein künstlicher Weihnachtsbaum ist deutlich umweltfreundlicher, wenn ein Kunstbaum gepflegt und sicher gelagert wird, sodass die Tanne einige Weihnachtsfeste aufgestellt wird.

Um die Farbe und Form der Nadeln, sowie die Anzahl der Äste für den Christbaum zu gewährleisten, muss stark gespritzt werden. Zu einer hohen Pestizidbelastung kommt der hohe Flächenverbrauch. Die beliebte Nordmanntanne ist besonders beliebt als Christbaum, jedoch sind diese in den deutschen Wäldern nicht heimisch und damit bietet eine Nordmann-Plantage viel weniger biologische Vielfalt als eine Waldfläche.

Mit der Dekoration richtig umgehen bei künstlichen Tannen

Künstliche Weihnachtsbäume stehen den echten Tannen in nichts nach. Im Folgenden haben wir einige Tipps für die Dekoration zusammengefasst.

  • Beim Schmücken mit der Lichterkette beginnen und sie spiralförmig um den Baum legen
  • Größere Kugeln und Schmuckelemente gehören nach unten
  • Girlanden oder Ketten möglichst weit außen befestigen
  • Kugeln in die Nähe von der Beleuchtung hängen, sodass sie extra betont werden

 

 

Tipps zur Lagerung und Pflege von künstlichen Weihnachtsbäumen

Bei richtiger Pflege und Lagerung können Sie die Kunsttanne immer wieder zum Weihnachtsfest aufstellen, ohne dass die Optik leidet.

Tipp 1: Abstauben nicht vergessen!

Wird ein künstlicher Weihnachtsbaum nach dem Aufstellen gründlich mit einem Tuch, einer Handbürste oder einem Handstaubsauger abgestaubt, bleibt er deutlich länger erhalten

Tipp 2: Abwischen nicht vergessen!

Bei unvermeidlichen Verschmutzungen, einfach mit etwas lauwarmen Wasser und einer milden Seife die einzelnen Äste vorsichtig abwischen.

Tipp 3: Richtig einlagern!

Die einzelnen Elemente des Christbaums sollten in einem großen Karton mit genügend Platz gelagert werden, sodass die Äste nicht zerdrückt werden.

Die Tradition des Christbaums zur Weihnachtszeit

Ein Tannenbaum gehört seit Jahrhunderten in christlich orientierten Regionen zu Weihnachten dazu. Sein Duft vermittelt in der kältesten Jahreszeit das Empfinden von Lebendigkeit. Seine Zweige symbolisieren ewiges Leben. Auch viele Menschen ohne Zugehörigkeit zum Christentum haben den schönen Brauch übernommen und schmücken ihre Tanne immer zum Heiligabend. Durch Tradition, Entwicklung und Veränderung im Konsumverhalten hat sich Christbaumschmuck im Laufe der Zeit ebenso gewandelt wie die Entscheidung für einen echten oder künstlichen Weihnachtsbaum.

 

Künstliche Weihnachtsbäume bei Käthe Wohlfahrt

Selbstverständlich gibt es auch bei Käthe Wohlfahrt eine große Auswahl künstlicher Weihnachtsbäume zu erwerben. Ob mit Kunstschnee oder naturgrün, ob mit Beleuchtung oder ohne Lichterkette, ob schon geschmückt oder noch blank, Sie haben die Wahl. Und sollte diese auf einen blanken Kunstbaum ohne Schmuck und Lichter fallen, finden Sie die passenden Kugeln und Kerzen ganz bestimmt ebenfalls bei uns.